Close Menu

Wie ampere.cloud mit re:cap trotz wirtschaftlichem Abschwung finanziell flexibel bleibt

Impact

ampere.cloud
in a nutshell

Das Energie-Asset-Management auf dem neuesten Stand zu halten, ist einfacher als man denkt: ampere.cloud bietet seinen Kund:innen passgenaue Schlüsseltechnologien, die das Management und die Direktvermarktung von erneuerbaren Energien kosteneffizient, einfach anwendbar und technologisch smart machen.

Die Herausforderung für ampere.cloud

Flexibilität während schwierigen Marktbedingungen gewährleisten

ampere.cloud wuchs beständig, aber als sich das Startup seiner Serie A näherte, waren die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen dafür schwierig. VC-Investitionen und Bewertungen gingen zurück und von allen Seiten gab es die Warnung in diesem Umfeld kosteneffizient zu arbeiten und sein Geld lieber zusammenzuhalten.

Aufgrund der Marktbedingungen war die Zeit nicht geeignet für eine große VC-Runde. Gleichzeitig sind traditionelle Bankkredite für schnell wachsende Tech-Startups oft ungeeignet, da sie ihre Finanzierungsmodelle noch nicht angepasst haben. Daher begann ampere.cloud, sich nach flexiblen alternativen Finanzierungslösungen umzusehen.

Case Study: re:cap and ampere.coud
Die Gründer von ampere.cloud.

Die Lösung

Stärkung des eigenen Cashflows und Verschiebung der Serie A

Für ampere.cloud kam re:cap zum richtigen Zeitpunkt, wie Frederik Merz (CBDO ampere.cloud) zusammenfasst:

"Einerseits haben wir konstantes Wachstum und steigende ARR, andererseits erschweren die aktuellen Marktbedingungen das Equity Fundraising."

Mit der gestärkten Cash Runway und der gewonnenen Flexibilität durch re:cap, kann ampere.cloud trotz des wirtschaftlichen Abschwungs weiter wachsen und so die Zeit überbrücken, bis die Marktkonditionen sich verbessern und sie so eine Serie A aus einer Position der Stärke aufnehmen können.

Darüber hinaus betont Frederik, wie wichtig es für Unternehmen sei, die Kapitalstruktur frühzeitig zu diversifizieren – anstatt sich ausschließlich auf eine Eigenkapitalfinanzierung zu verlassen. "Deshalb wollen wir auch nach unserer Series A re:cap in unserem Capital Stack behalten, um unseren Cashflow zu optimieren", erklärt er.

"Einerseits haben wir konstantes Wachstum und steigendes ARR, andererseits erschweren die aktuellen Marktbedingungen das Equity Fundraising."

Frederik Merz
CBDO and Co-Founder, ampere.cloud

Mehr über
ampere.cloud
Klingt interessant? Starte jetzt mit re:cap, nutze unseren Forecast
und berechne dein Finanzierungsszenario.
Funding berechnen

Weitere Case studies entdecken

Erreiche neue Höhen mit re:cap

Erhalte Zugang zu unserer Finanzierungs- und Intelligence-Plattform, lasse dir dein Finanzierungsangebot zusenden oder sprich mit unseren Expert:innen, um herauszufinden, wie re:cap deinen Weg zum Wachstum finanzieren kann.